Themen zur Kommunalwahl 2021

 

Was wirklich zählt

 

FINANZEN
  • Wir Freie Demokraten stehen für eine Politik, die rechnen kann. Solide Finanzen sind die Grundlage für eine erfolgreiche Kommunalpolitik.
  • Stabile Rahmenbedingungen sichern das bereits erreichte für Kultur, Jugend- und Senioren sowie das reichhaltige Vereinsleben.
  • Wir werden uns für eine effiziente Kostenkontrolle sowie einen sparsamen Umgang mit den finanziellen Mitteln einsetzen.
  • Entlastung der Bürger „Ja“, aber nur, wenn diese kompensiert werden können. Keine Schulden zu Lasten der nächsten Generationen!
  • Die Folgen der Corona Pandemie belasten Familien, Gewerbe und den Gemeindehaushalt. Wir werden uns mit konstruktiven Beiträgen den Herausforderungen stellen. Ziel: ein ausgeglichener Haushalt spätestens 2026.
Infrastruktur
Bauen und Wohnen
  • Stetige Umsetzung des „Integriertes Gemeinde Entwicklung Konzept“ IGEK. Keine Trabantenstadt um das MTZ. Wir Sulzbacher bestimmen was und wo gebaut wird.
  • Wer bezahlbaren Wohnraum fordert muss auch innerörtliche Verdichtung der Bebauung gemäß dem in Erstellung befindlichen Bebauungsplan akzeptieren, ohne dass wir unseren „dörflichen Charakter“ zu verlieren.
  • Das bereits 2016 von der FDP geforderte Baugebiet „Südlich der Bahnstrasse“ ist in Planung. Hier entstehen Wohn- und Gewerbeflächen in für Sulzbach verträglicher Größenordnung.
  • Die innerörtliche Grundversorgung muss erhalten und ausgebaut werden.
  • Instandhaltung desolater Straßen und Gehwege. Ausbau des Radwegenetzes.
Jugend und Familie
Umwelt und Freizeit
  • Betreuungsangebote unserer Kleinsten bedarfsgerecht weiter ausbauen zur Sicherung der Arbeitsfähigkeit und Chancengleichheit der Eltern.
  • Kinder-und Jugendparlament weiter in die Entscheidungen einbeziehen.
  • Beratungsstelle für soziale und psychische Spätfolgen der Pandemie
  • Digitaler Ausbau der öffentlichen Einrichtungen. Bildung findet in Zukunft schon frühkindlich über WLAN statt. Behördengänge müssen vom Sofa möglich sein.
  • Wer begründete Asylantenzahlen begrenzen möchte bewegt sich am rechten Rand unserer Republik.
  • Alternative Wohnarten für Senioren entwickeln. In Sulzbach leben und den Lebensabend verbringen können.
  • Einen öffentlichen Treffpunkt für Hunde unter fachlicher Begleitung entwickeln.
  • Ehrenamt verdient unsere Anerkennung – Förderung der Vereine.
  • Öffentliche Grün- und Freizeitflächen sinnvoll hegen und pflegen. Brombeerhecken hindern andere Pflanzen am Wachstum und verhindern die Diversität von Blühwiesen, die für Insekten wichtig sind.
  • Die weitere Entwicklung des Bürgerhauses „Platz an der Linde“ muss ergebnisoffen, überfraktionell und unter der Beteiligung der Bürger beraten werden. Unser „offenes Wohnzimmer“ Platz an der Linde muss mit Gastronomie und der Möglichkeit von inhouse Veranstaltungen erhalten und zeitgemäß weiterentwickelt werden.

Darum wähle ich in Sulzbach LISTE 5

Nutzen Sie bitte IHR Recht zur Wahl

Nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.